2020 07 25 Jubilaeumsfest

Sommerfest zum 10 jährigen Vereinsbestehen

Am Samstag dem 26.07.2020 fand auf der Burg Dürnstein unser diesjähriges Sommerfest statt.

« 1 von 56 »

Am Morgen um 9 Uhr trafen Rainer, Markus, Elmar, Martin und Werner auf der Burg ein um die umfassenden Vorbereitungen für das Sommerfest zu treffen.

Es mussten neben technischen Arbeiten auch die Bestuhlungen des Rittersaales (Coronakonform) und die Sitzbänke und Tische für die 40 Gäste, sowie das umfangreiche Buffet aufgestellt werden.

Gegen Mittag trafen bereits die ersten Mitglieder und Gäste ein und entspannten sich auf der Burg oder mit Schwammerl suchen in den Wäldern der Umgebung.

Die Kinder nutzten sofort die für sie vorbereitete Zieltafel, um ausgiebig darauf mit Pfeil und Bogen zu trainieren.

Nach getaner Arbeit blieb noch Zeit für einen lehrreichen Rundgang zu unseren Arbeitsflächen, um noch einige Tiere für unsere Datenbank zu finden.

Unsere liebe “ Burgfrau“ Inge Dullnig machte ab 15 Uhr noch eine tolle Burgführung für die bereits zahlreich eingetroffenen Gäste.

Wir begannen mit dem Essen pünktlich um 17 Uhr und delektierten uns ausgiebig an dem sehr guten Buffet unseres Caterers Restaurant Felsenkeller in Friesach.

Um ca. 19 Uhr begaben wir uns in den Rittersaal der Burg und begannen mit den beiden Vorträgen.

Der erste vom Rainer abgehaltene Vortrag beinhaltete Information über die Art Vipera ammodytes als solches und bestach durch herrliche Bilder dieser wunderschönen Tiere.

Der Folgevortrag wurde vom Obmann Werner abgehalten und beleuchtete das Projekt “ Schutz der Steirischen Hornottern“ von Beginn ( 2017 ) an bis zu den heute neuesten Erkenntnissen.

An diesen Vorträgen nahmen neben den Grundstücksbesitzern unserer Untersuchungsflächen auch hochrangige Vertreter des ansässigen Burgvereines teil.

Es gab ein derart großartiges Interesse an den beiden Vorträgen, dass der Obmann nur mit Mühe zum nächsten Punkt der Tagesordnung übergehen konnte.

Bei diesem Punkt ging es um die

Ernennung von Doris und Klaus Baumgartner zu Ehrenmitgliedern des Vereines.

Wie schon in einigen Artikeln davor erwähnt, setzen sich die Fam. Baumgartner sehr für den Tier-und Naturschutz ein und Klaus kreierte und spendete 21 Schlangenmodelle für zukünftige Informationsausstellungen.

Nach der Ehrung konnten wir noch ausgiebig Fragen von den interessierten Ehrengästen beantworten und uns nach Einbruch der Dunkelheit der

Lagerfeuerromantik“ hingeben.

Unser Elmar machte uns ein wunderbar wärmendes Lagerfeuer und hielt es auch den ganzen restlichen Abend am Brennen.

Am nächsten Tag wurde nach einem ausgiebigen Frühstück ( Kärntner Reindling dankenswerterweis von Frau Dullnig zur Verfügung gestellt ) und sonstigen leckeren Zutaten noch im Burginnenhof zusammengesessen und entspannt.

Unserem Klaus Baumgartner wurde noch die Möglichkeit geboten eine von Markus , zum Zwecke der Erhebung eingefangene Hornotter, erstmalig mit Spezialhandschuhen zu berühren und wieder in die Freiheit rückzusetzen.

Ich möchte auch erwähnen, dass sich wieder einmal gezeigt hat wie fleißig die einzelnen Vereinsmitglieder anfällige Arbeiten (Abwasch, Rückbau, Saubermachen, etc.) rund um unser Wohlbefinden abgearbeitet haben und mich dafür sehr herzlich zu bedanken.

Abschließend möchte ich mich beim „ Auf und Abbauteam“ Rainer Markus, Martin und Elmar für die schweißtreibende Arbeit rund um das Fest bedanken und die beiden Mitglieder „Ehrenhalber“ Klaus und Doris in unserer kleinen Familie des Steirischen Reptilien und Amphibienvereins willkommen heißen.

Werner Stangl